Leise Töne

Gedanken zum Wert Anschluss

Kennen Sie das Gefühl, nirgends dazuzugehören? Manche Kinder fühlen sich, als kämen sie von einem anderen Stern.

Sie sind besonders sensibel, sehr klug, vielleicht scheu. Sie bleiben eher als Beobachter am Rand des Geschehens.

Aufmerksam und geistesgegenwärtig nehmen sie intensiv wahr, erfassen mit rascher Auffassungsgabe Zusammenhänge und sind von der Fülle ihrer Eindrücke und Gedanken schnell überwältigt. Dann brauchen sie den Rückzug, die Stille, das Alleinsein, um wieder Kraft zu schöpfen und nicht aus heiterem Himmel überreizt zu reagieren.

Anschluss an Gruppen suchen sie nur, um Interessen mit anderen zu teilen. Sie sind Meister des Dialogs, der Zweierbeziehung. Anschluss an Themen, Gedanken und Ideale finden sie leicht. Die Ideenwelt, die die Welt zusammenhält, ist ihnen vertraut.

„Man sollte nicht so lange allein bleiben, man versenkt sich in gewisse Interessen, die den ganzen Geist einnehmen, und wenn man in die Welt, ja zu Freunden kommt, so sieht man, daß außen keine Spur vorhanden ist von dem, was uns innerlich beschäftigt, und daß man sein Eigenstes gerade am wenigsten anknüpfen kann.”

(Johann Wolfgang von Goethe)

Vielleicht passen sie nirgends so ganz dazu, in der Schule, in der Wahl von Ausbildung und Beruf, im Kreis der Kollegen, auf einem so genannten Karriereweg, im Land, im politischen und wirtschaftlichen Umfeld, vor allem in hierarchischen Strukturen und angeblichen Sachzwängen. Sie erkennen nur Persönlichkeiten an, Autoritäten berühren ihre innere Unabhängigkeit nicht. Dafür fehlt ihnen das Verständnis. Sie leben als Mensch auf Augenhöhe zu anderen.

Für die Gabe, sich über das Irdisch-Menschliche hinaus zu erstrecken und nach den Sternen zu greifen, zahlen sie den Preis des Fremdseins in der Welt. Sie suchen Anschluss an höhere Welten und laufen Gefahr zu vereinsamen. Die Brücke zu anderen finden sie durch liebevolles Interesse, ehrlichen Austausch und das Verwirklichen frei gewählter gemeinsamer Ziele. Das bedeutet ihnen Glück, Sinn, Erfüllung. Unermüdlich suchen sie nach diesem Glück.

Jede Biografie ist eine einzigartige Lebensleistung. Auch die leisen Töne sind Teil der großen Sinfonie. Hören wir einander zu.