Hohe Meinung

Gedanken zum Wert Ansehen

Dick oder dünn, kinderreich oder nicht, jung oder alt, Handwerker, Politiker, Lehrer, Arzt, Priester oder Manager – welche Lebensweisen und Berufe zeitweise hoch angesehen sind, hängt ganz von der Kultur des jeweiligen Landes und den Gruppierungen innerhalb seiner Gesellschaft ab.

Manche protzen mit Besitz und Statussymbolen, andere grenzen sich durch Understatement ab oder entwerfen alternative Lebens- und Wirtschaftsformen. Ansehen erhält meist der, der den Wertmaßstäben, die zurzeit in seiner Gesellschaft, Generation oder Peergroup vorherrschen, am nächsten kommt. Wer unserem Ansehen durch Respektlosigkeit schadet, verletzt unsere Würde.

Wer möchte nicht, dass andere eine hohe Meinung von ihm haben? Wer dabei allerdings aus Eigennutz das Ganze aus dem Blick verliert und nicht integer ist, diskreditiert sich selbst. Top-Manager, die wegen Untreue zu Haftstrafen verurteilt werden und kein Unrechtsbewusstsein zeigen, schaden nicht nur ihrem eigenen Ansehen, sondern tragen dazu bei, dass Firmen, Branchen und Berufe in Verruf kommen und gesellschaftliche Werte wie Bildung, Anstand, Verantwortungsbewusstsein leiden.

Exzellente Unternehmer

Unternehmer, die sich an Werten orientieren und neue Wege kultivieren, bilden das erfreuliche Gegengewicht hierzu. Sie probieren Ungewohntes, bieten flache hierarchische Strukturen, flexible Arbeitszeiten und -orte, fördern Mitarbeiterinitativen und -weiterbildungen, lernen aus Fehlern, entwickeln sich weiter, sind kooperativ, familienfreundlich, nachhaltig und helfen neuen Mitarbeitern, sich schnell einzuarbeiten und dazu noch wohlzufühlen. Sie erfinden sich gelegentlich neu und schätzen den Wert kompetenter Mitarbeiter, für die sie gerne attraktive Arbeitgeber sein wollen.

Exzellente Unternehmer ziehen anspruchsvolle Mitarbeiter und Kunden an und binden sie ans Unternehmen. Exzellente Unternehmer fürchten nicht, so gesehen zu werden, wie sie sind, und zeigen Persönlichkeit.

„Ansehen und Respekt müssen von selbst kommen; sie sind der Eindruck, den unsere Person auf andere macht.”
(Jeremias Gotthelf)

Wie möchten Sie mit Ihrem Unternehmen wahrgenommen werden – auf den Punkt charakterisiert in einem Kurzporträt auf Ihrer Website, in einem ausführlichen Buchbeitrag im Kreis weniger anderer außergewöhnlicher Unternehmer oder exklusiv in Ihrem eigenen Buch?
Ich freue mich darauf, Sie und Ihr Unternehmen kennen zu lernen.